Mitglieder des Vereines BEWEGT marschieren gemeinsam lachend durch eine Wiese

Eine Bewegung stellt sich vor

Willkommen zum allerersten Bewegungsmelder, in dem wir uns ganz offiziell vorstellen möchten. Auch wenn unsere Bewegung schon längst begonnen hat…

Als Verein denken wir Gesundheit weiter, noch ganzheitlicher, noch aktiver: Auf einem kranken Planeten kann es nämlich kein gesundes Leben geben. Also haben wir beschlossen, etwas zu tun. So einfach ist das.

Bewegungsauftakt

Unsere Geburtsstunde war der erste Telfer Klimalauf. Wir wollten ein Zeichen setzen, Menschen bewegen und berühren. Einladen zu einer gemeinsamen tollen Aktion, dabei etwas Gutes tun – für die Gesundheit und die Natur vor unserer Haustür. Und das haben wir! Menschen zu bewegen und zu berühren ist ja als Physio sowieso mein Ding. So gesehen, war der Klimalauf ein nächster Schritt, zu dem sich schnell Begleiter:innen fanden – et voila: Da sind wir!

Beweggrund | Warum machen wir das?

Zu tun gibt’s genug. Warum wir es anpacken wollen? Weil wir mit offenen Augen durchs Leben gehen und sehen, was mit unserer Welt gerade passiert. Weil wir mit offenem Herzen durchs Leben gehen, das Leben lieben und es uns einfach nicht egal ist. Wir haben beschlossen, aktiv zu werden und etwas zu unternehmen. Schimpfen kann schließlich jeder. Wir rufen tolle Projekte ins Leben, die einen unmittelbaren Nutzen für die Gesundheit von Mensch und Natur haben und dabei aufzeigen, wo der Schuh drückt.

Bewegungsfreiheit | Wohin geht die Reise?

Wir behalten im Hinterkopf, auf welche Zukunft wir gerade zusteuern, aber wir richten unseren Blick nach vorne und sehen, wie wunderbar diese Zukunft aussehen könnte. Zugegeben: Niemand kann allein die Welt verändern. Die gute Nachricht: Allein sind wir nicht! Falls auch du etwas verändern und Teil der Lösung sein willst: Schließ dich uns an! Falls du Ideen hast, was noch getan werden könnte: Schließ dich uns an! Falls du denkst, es ist ohnehin alles verloren: Lass dich vom Gegenteil überzeugen und schließ dich uns an!

Bewegungsanalyse | Wofür stehen wir?

Unser Motto lautet: Augen auf. Herzen auf. Los!

Was steckt dahinter?

Augen auf:
Die weltweit besten und anerkanntesten Ärzt:innen sitzen, was unseren Planeten betrifft, im IPCC, dem Weltklimarat. Sie stellen seit Jahrzehnten die gleiche Diagnose – und zwar einstimmig, was bei hunderten Wissenschaftler:innen aus dutzenden Nationen durchaus etwas heißen mag:

  • Der Klimawandel ist real.
  • Der Klimawandel ist gefährlich.
  • Der Klimawandel ist menschengemacht.
  • Wir müssen jetzt aktiv werden um das Schlimmste zu verhindern.


Was es allerdings nicht gibt, ist ein „Weiter so“. Die Symptome sind so massiv, dass sie uns einholen werden, wenn wir sie nicht aktiv in den Griff bekommen. Jetzt heißt es:
Entweder wir schreiben Geschichte, oder wir sind Geschichte.

Zwei Hände formen ein Herz in der Natur
Herzen auf:

Nicht nur bewegen, sondern auch bewegt zu sein, spielt für uns eine Rolle. Wir hören täglich vom Klimawandel und merken auch immer deutlicher, dass das nicht nur für ein paar arme Eisbären irgendwo am Nordpol ungemütlich werden dürfte. Es geht um Menschenleben. Unzählige. Es geht um die Chance auf eine Zukunft, die noch lebenswert ist. Für uns alle. Wir sorgen uns tagtäglich um das Wohlergehen unserer Kinder, behüten, fördern und lieben sie. Was Mütter und Väter überall vereint, ist der gemeinsame schlimmste Alptraum: der Verlust eines Kindes. Ich weiß, dass uns die Zukunft nicht egal ist. Einfach weil wir Menschen sind!

Was ist menschlich – jetzt mal abgesehen vom Klimawandel? Aristoteles hat die Vernunft, den Homo SAPIENS eben, in den Mittelpunkt dessen gestellt, was uns Menschen ausmachen soll. Chat GPT wäre demnach vielleicht das menschlichste Geschöpf auf dieser Erde. Ich möchte da ein anderes Verständnis vorschlagen: Wenn wir von „Menschlichkeit“ sprechen, dann sprechen wir doch von Eigenschaften wie Empathie, Mitgefühl, Moral und sozialem Feingefühl, die die menschliche Natur und Kultur prägen. Das sind „menschliche Züge“. Sie beschreiben den „menschlichen” Umgang miteinander und liegen „menschlichen” Entscheidungen zu Grunde. Auf diese Menschlichkeit in uns müssen wir setzen. Im Gegensatz dazu wäre „Unmenschliches“ ja wirklich grausam. Und nachdem selbst „Irren menschlich“ ist, schätzen wir wohl auch die Unperfektion. Wir müssen nämlich nicht perfekt sein. Gut sein reicht. Also tun wir uns zusammen, und dann…

…LOS!
Bewegung ist so vieles: Veränderung, Dynamik, Wachstum, Aktivität und natürlich Spaß! Bewegung ist gesund und jede:r von uns braucht sie. Sie unterscheidet das Lebewesen vom Ding. Und wir leiden an einem Bewegungsmangel. Nicht umsonst wird Sitzen mittlerweile als das „neue Rauchen“ bezeichnet. Auch als Gesellschaft brauchen wir jetzt Bewegung, müssen uns aktiv neu ausrichten, uns verändern und können dabei menschlich wachsen. In der BeWEGung steckt ja bereits der Weg ;-). 

Das ist also unser Ding: Etwas tun! Wir halten euch online auf dem Laufenden, was wir bewegen und was in der Welt passiert. Wir wollen dazu beitragen, dass auch eure Augen und Herzen offen bleiben und dass morgen schon ein bisschen besser wird als heute! Neben dem Klimalauf arbeiten wir an weiteren Projekten, die uns und der Natur gut tun. Wir freuen uns, wenn wir dich dabei haben!

No Comments

Post A Comment